Kontakt|Impressum

KJR SL-FL e.V.
Schubystr. 60
24837 Schleswig

Tel.: 0 46 21 - 20 417
Fax: 0 46 21 - 20 418

E-Mail:
info(at)kjr-sl-fl.de
Leitbild des KJR SL-FL e.V.

Präambel

Die in diesem Leitbild hinterlegten Ziele und Prinzipien bilden Grundlage und Orientierung für die gemeinsame und individuelle Arbeit im Kreisjugendring Schleswig-Flensburg [KJR]. Die Inhalte sind Selbstverpflichtung und Maßstab für die zukünftige Arbeit des KJR.

Was ist der Kreisjugendring

Der KJR ist der freiwillige Zusammenschluss von Jugendgruppierungen und deren Verbänden im Kreis Schleswig-Flensburg. Er ist der Interessenvertreter seiner Mitglieder, sowie aller Kinder und Jugendlichen in seinem Wirkungskreis.

Es ist den Jugendgruppierungen freigestellt dem Kreisjugendring beizutreten. Der Kreisjugendring greift in die Arbeit seiner Mitglieder nicht ein und achtet deren Interessen. Er wahrt parteipolitische und konfessionelle Neutralität. Der Aufbau des KJR ist demokratisch; er ist ein eigenständig organisierter Verein.

Selbstverständnis von Jugendarbeit

Jugendarbeit trägt durch Bildung, Erziehung und Gemeinschaftsaktionen zur Entwicklung des jungen Menschen bei. Die aktive Mitgestaltung der Gesellschaft durch Kinder und Jugendliche und deren Selbstverwirklichung sind ihre Ziele. Freie Jugendarbeit fördert die individuelle und soziale Entwicklung junger Menschen. Neben Familie, Schule und Berufswelt versteht sich Jugendarbeit somit als eigenständige Sozialisationsinstanz junger Menschen. Sie fördert insbesondere deren Handlungs- und Sozialkompetenzen. Sie trägt weiterhin dazu bei, dass junge Menschen sich zu mündigen Bürgern in ihrer politischen Ordnung entwickeln. Zur Selbstverwirklichung junger Menschen gehören auch Erholung und Entspannung. Durch altersspezifische Aktionen müssen alle Entwicklungsstufen in der Jugendarbeit angesprochen werden.

Interessenvertretung und Jugendpolitik

Der KJR wahrt die Interessen von Kindern und Jugendlichen gegenüber der Öffentlichkeit, politischen Amtsträgern, Behörden, Parteien und sonstigen Institutionen. Der KJR versteht sich als kompetenter Gesprächspartner in Sachen Jugendpolitik. Zu aktuellen Themen der Jugendpolitik im Kreis Schleswig-Flensburg nimmt der KJR in der Öffentlichkeit Stellung. Gleichzeitig setzt sich der KJR als treibende Kraft in der Jugendpolitik für die Verbesserung der Rahmenbedingungen in der Kinder- und Jugendarbeit im Kreis Schleswig-Flensburg ein. Verantwortungs- und vertrauensvoll handeln die stimmberechtigten Mitglieder des KJR im Kreisjugendhilfeausschuss für die Kinder und Jugendlichen in unserem Kreis.

Zusammenarbeit und Erfahrungsaustausch

Der KJR fördert die Zusammenarbeit der Jugendgruppen und Jugendverbände im Kreis Schleswig-Flensburg. Im Rahmen des Informations- und Erfahrungsaustausches versteht sich der KJR als Moderator und Koordinator. Der KJR organisiert geeignete Veranstaltungen, die Zusammenhalt, gemeinsames Handeln und Erfahrungsaustausch fördern.

Beratung und Unterstützung

Der KJR dient seinen Mitgliedern als Servicestation. Mit kompetenter Beratung, diversen Materialien und qualifizierten Referenten zu verschiedenen Themen im Bereich Jugendarbeit unterstützt der KJR seine Mitglieder.

Initiativen

Der KJR unterstützt und fördert Initiativen in der Jugendarbeit. Hierfür bietet speziell die Arbeitsgemeinschaft „Sonderveranstaltungen“ Freiraum, in dem Vertreter von Initiativen die Möglichkeit haben, ihre Ideen vorzustellen, sich beraten zu lassen und bei der Durchführung ihrer Vorhaben aktiv betreut zu werden.

Stärkung des Ehrenamts

Der KJR sieht es als seine Aufgabe an, ehrenamtliches Engagement in der Jugendarbeit öffentlich zu fördern und attraktiv zu gestalten. Der KJR setzt sich für die Verbesserung der Rahmenbedingungen von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Jugendarbeit ein und er organisiert Veranstaltungen speziell für Inhaber der Jugendgruppenleiter-Card.

Aus- und Fortbildung

Der KJR bietet Veranstaltungen zur Aus- und Fortbildung von Jugendgruppenleitern an. Dabei orientiert sich der KJR an den Bedürfnissen seiner Mitglieder. Durch Aus- und Fortbildung sorgt der KJR für Qualität in der Jugendarbeit im Kreis Schleswig-Flensburg. Wichtige thematische Bereiche sind dabei Persönlichkeitsentwicklung, Gruppen- und Freizeitpädagogik, politische Bildung sowie Erlebnispädagogik. Zusätzlich bietet der KJR Bildungsmaßnahmen für Kinder und Jugendliche an.

Internationale Jugendarbeit

Der KJR bietet Veranstaltungen im Bereich der internationalen Jugendarbeit an. Durch die Begegnungen auf Freizeiten, Fahrten und im Austausch fördert der KJR die Verständigung und Zusammenarbeit junger Menschen über politische Grenzen hinweg. Ziel ist es, einen Beitrag zu einer toleranten und friedvollen Gemeinschaft der Menschen zu leisten.

Freizeitmaßnahmen für Kinder und Jugendliche

Der KJR bietet das Jahr über verschiedene Freizeitmaßnahmen für Kinder und Jugendliche an. Es wird für unterschiedliche Altersgruppen ein attraktives Angebot zu geschaffen. Die Zeltlager des KJR in der Jugendfreizeitstätte Neukirchen/Ostsee bilden den Schwerpunkt, in dem aktiv das Selbstverständnis von Jugendarbeit umgesetzt wird.

Jugendfreizeitstätte Neukirchen

Die vom KJR eigenständig geführte Jugendfreizeitstätte in Neukirchen/Ostsee stellt einen Ort der Begegnung und des Austausches junger Menschen dar. Der KJR bietet die Freizeitstätte jeglichen Jugendgruppierungen kostengünstig an. Darüber hinaus setzt der KJR sich das Ziel durch Investitionen in Erhalt und Ausstattung die Attraktivität der Freizeitstätte zu sichern und auszubauen.

Finanzen

Der KJR finanziert seine Arbeit hauptsächlich aus öffentlichen Mitteln, Teilnehmerbeiträgen und Zuschüssen. Ein verantwortungsvoller Umgang mit den Mitteln und Transparenz ist selbstverständlich. Gleichzeitig weist der KJR darauf hin, dass die Förderung der Jugendarbeit durch die öffentlichen Haushalte eine gesetzliche Pflichtaufgabe im Sinne des Kinder- und Jugendhilfegesetzes ist. Eine finanzielle Unterversorgung von Jugendarbeit verursacht weit höhere Folgekosten in vielen gesellschaftlichen Bereichen. Jugendarbeit beinhaltet einen präventiven Charakter. Sparen und Wirtschaftlichkeit sind nicht zwangsläufig das Gleiche.

Hauptamt

Der KJR ist auf die Unterstützung von hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern angewiesen. Pädagogisches Fachpersonal schafft Kontinuität und ist für eine qualifizierte Betreuung und Ausbildung von ehrenamtlichen Mitarbeitern sowie die erfolgreiche Planung und Durchführung von Projekten und Maßnahmen unerlässlich. Zur Erfüllung der vielfältigen Aufgaben im Bereich der Verwaltung ist der KJR auf Fachpersonal angewiesen.

2017Profundus GmbH